Die Themen zu meinen bildhauerischen und fotografischen Arbeiten entwickeln sich meist durch Beobachtungen und Erfahrungen aus erlebten Situationen.
Parallel zu den Skulpturen versuche ich seit 1973 mittels der Fotografie die Konzepte "Zeit, Bewegung, Veränderung" bildhaft darzustellen und seit 2005 durch analoge Fotobearbeitungen geologische Strukturen aus Steinbrüchen offenzulegen. Sie werden so zu Metaphern des Zeitlichen.
Auf Büttenpapier und Steinplatte scheint hier die Fotografie sich mit der Malerei zu vermischen.

HAWOLI